NLA-Heimspiel RTV - Kadetten Schaffhausen (Samstag, 7. Dezember, 20:15 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel)

NLA-Heimspiel RTV - Kadetten Schaffhausen (Samstag, 7. Dezember, 20:15 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel)

04.12.19

RTV empfängt den Schweizermeister

(ms) In der Handball-NLA kommt es diesen Samstagabend, 7. Dezember, zu einem veritablen Duell der Gegensätze. Dabei empfängt das aktuelle Tabellen-Schlusslicht RTV 1879 Basel den aktuellen Tabellenführer und amtierenden Schweizermeister Kadetten Schaffhausen; die Partie beginnt um 20:15 Uhr in der Sporthalle Rankhof in Basel. Das Duell zwischen dem RTV, der seit dieser Saison konsequent auf vorwiegend regionale Talente setzt und sich dafür auch bewusst Zeit nimmt und lässt, und dem finanzstarken Branchenleader (gespickt mit diversen Nationalspielern aus mehreren Ländern) verspricht einen interessanten Vergleich im Schweizer Spitzenhandball. Und bezüglich der Favoritenrolle bestehen nicht die geringsten Zweifel.


30.11.19

Spiel in der ersten Halbzeit verloren

(ms) Der RTV wartet auch nach 13 Saisonspielen in der NLA auf den ersten Sieg. Das Team von Cheftrainer Christian Meier und Assistenzcoach Patrice Kaufmann verlor auswärts beim Tabellen-Drittletzten GC Amicitia Zürich mit 23:29 (6:13) und verbleibt am Tabellenende. Die Basler verloren die Partie primär in der ersten Halbzeit, als ihnen in den letzten 17 Minuten nur noch ein Tor gelang. Diese Schwächephase nutzten die Zürcher, um sich bis zur Pause auf 13:6 abzusetzen. Ein Rückstand, der sich im weiteren Spielverlauf als zu grosse Hypothek erwies.

Bester Torschütze beim RTV war Rechtsaufbauer Luca Engler mit sechs Treffern, zudem zeigten die beiden Torhüter André Willimann und Dennis Wipf sehr solide Leistungen. Verletzungsbedingt nicht mittun konnten Captain Igor Stamenov und Kreisläufer Christian Skusa.

Nächster RTV-Fixpunkt bildet am Samstag, 7. Dezember, das Heimspiel gegen den amtierenden Schweizermeister Kadetten Schaffhausen (20:15 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel).


23.11.19

RTV verliert das Kellerduell

(ms) Mit einer herben Enttäuschung endete für den RTV das Heimspiel gegen den Tabellen-Zweitletzten TV Endingen. Der RTV als Tabellenletzter verlor gegen die Aargauer vor 555 Zuschauern in der Sporthalle Birsfelden mit 21:23 (13:13) und bezwang sich in allererster Linie selbst. In einer Partie von beidseits wahrlich überschaubarer Qualität war der RTV in der ersten Halbzeit die klar bessere, aktivere und gefährlichere Mannschaft. Weil aber das Team von Cheftrainer Christian Meier eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen nicht verwerten konnte (darunter auch zwei Penalties), stand es zur Pause aus Basler Sicht nur 13:13. 

In der zweiten Halbzeit brach dann der RTV nach zehn Minuten komplett ein, agierte insbesondere in der Offensive ideen- und konzeptlos, erzielte in 23 Minuten nur gerade vier Tore und sah sich zehn Minuten vor Schluss mit 17:20 im Rückstand - und dies gegen einen wahrlich nicht übermächtigen Gegner. Und auch in der Schlussphase fand der RTV weder die Ruhe noch das Konzept, um die Partie noch zu den eigenen Gunsten zu wenden (was durchaus möglich gewesen wäre). Über die gesamte Spieldauer blieb der RTV vieles schuldig, liess vier (!) Penalties unverwertet und viele Anwesende mit zahlreichen Fragen zurück. Beste RTV-Torschützen waren (mit je fünf Treffern) der erneut enttäuschende Spielmacher Tibor Jurjevic und Dennis Krause. Nächster RTV-Fixpunkt ist am kommenden Samstag, 30. November, das Auswärtsspiel beim Tabellen-Drittletzten GC Amicitia Zürich.


21.11.19

Höchste Zeit für den ersten Sieg

(ms) Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel treffen an diesem Samstag, 23. November, in einem Heimspiel (19:00 Uhr, Sporthalle Birsfelden) auf den Tabellennachbarn TV Endingen. Beide Mannschaften haben in der bisherigen Meisterschaft in elf Spielen noch keinen einzigen Sieg feiern können; der RTV erreichte ein Unentschieden (auswärts bei Endingen), die Aargauer noch ein zweites Unentschieden.

Vor diesem Hintergrund kann im Vorfeld dieser Partie getrost von einem mit Spannung erwarteten "Kellerduell" die Rede sein. Der RTV wird in der Sporthalle Birsfelden alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren und somit den letzten Tabellenplatz an Endingen abzugeben. Spannung und Emotionen sind garantiert.

Bereits um 16:45 Uhr kommt es zum NLB-Duell zwischen dem TV Birsfelden und dem aktuellen NLB-Schlusslicht CS Chênois Genf, das am letzten Sonntag überraschend den TV Möhlin bezwungen hatte.


16.11.19

 

Das Warten geht weiter

(ms) Der RTV wartet auch nach elf Spielen auf seinen ersten Saisonsieg. Das Heimspiel gegen den HC Kriens-Luzern ging mit 21:27 (9:13) verloren und der RTV verbleibt auf dem letzten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, 23. November, kommt es zum Heimspiel gegen den Tabellen-Zweitletzten TV Endingen (19:00 Uhr, Sporthalle Birsfelden).

Gegen Kriens-Luzern missriet dem RTV die Startphase gründlich (1:5 nach 8 Minuten) und in der Folge liefen die Basler diesem Rückstand konstant hinterher. Während der gesamten Spieldauer kam der RTV nie mehr näher als auf zwei Toren an die Innerschweizer heran und machte sich das Leben mit einer bescheidenen Chancenauswertung zusätzlich selbst schwer. In der zweiten Halbzeit vergrösserte sich die Rückstand kontinuierlich und dem RTV blieb am Ende die Erkenntnis, gegen einen sehr soliden, aber nicht restlos überzeugenden Gegner eine Chance verpasst zu haben. Auffälligste RTV-Spieler waren die ehemaligen Kriens-Akteure Luca Engler (mit fünf Toren bester Torschütze) sowie Goalie André Willimann. Nächster RTV-Fixpunkt bildet das bereits eingangs erwähnte Heimspiel am kommenden Samstag gegen den Tabellennachbarn Endingen.

Nächste Spiele

Die nächsten RTV-Spiele (NLA)

ALLE HEIMSPIELE LIVE AUF RegioTVplus (diverse Kabelnetze in der ganzen Nordwestschweiz sowie auf SwisscomTV Kanal 162)
sowie sämtliche Spiele (Heim- und Auswärtspartien) live auf www.handballtv.ch


Sa 7.12., RTV - Kadetten Schaffhausen, 20:15 Uhr, Rankhofhalle Basel

Mi 11.12., Pfadi Winterthur - RTV, 19:30 Uhr, AXA-Arena Winterthur

Sa 14.12, RTV - BSV, 19:00 Uhr, Rankhofhalle Basel

Sa 21.12., Wacker Thun - RTV, 17:00 Uhr, Lachenhalle Thun

Mi 29.1., RTV - HSC Suhr Aarau, 20:30 Uhr, Rankhofhalle Basel

Sa 1.2., RTV - TSV St. Otmar St. Gallen, 18:00 Uhr, Rankhofhalle Basel

So 9.2., HC Kriens-Luzern - RTV, 17:00 Uhr, Krauerhalle Kriens

Sa 15.2., TV Endingen - RTV, 18:00 Uhr, GoEasy-Arena, Siggenthal Station

So 23.2., RTV - GC Amicitia Zürich, 16:00 Uhr, Rankhofhalle Basel

Fr 28.2., Kadetten Schaffhausen - RTV, 20:00 Uhr, BBC-Arena Schaffhausen

So 8.3., RTV - Pfadi Winterthur, 17:00 Uhr, Rankhofhalle Basel

Do 12.3., BSV Bern - RTV, 19:45 Uhr, Mobiliar-Arena Gümligen

So 22.3., RTV - Wacker Thun, 16:00 Uhr, Rankhofhalle Basel

Sa 28.3., HSC Suhr Aarau - RTV, 18:00 Uhr, Schachenhalle Aarau

Testspiele
Mi 12.6. Gegen TV Pratteln NS (1. Liga) 42:26 (23:11)
Sa 22.6., Gegen TV Solothurn (NLB) 28:24 (15:12)
Fr 2.8., SG Bietigheim (D/2. Bundesliga) - RTV, in March (D), 28:14 (15:9)
Sa 10.8., RTV - Rhein-Neckar Löwen 17:36 (9:20)
So 11.8., RTV - TSV St. Otmar St. Gallen 18:30 (11:11)
Sa 17.8., TV Willstätt (D/3. Bundesliga) - RTV 27:28 (10:13)
Do 22.8., Rixheim (F/3. Division) - RTV 30:26 (13:13)