Matchberichte

Cup-Aus für den RTV

(ms) Für die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel ging der Schweizer Cup 2020/2021 am Dienstagabend in den Achtelfinals nicht ganz überraschend zu Ende. Der RTV unterlag auswärts dem aktuellen Tabellenführer HC Kriens-Luzern klar mit 17:35 (9:17). Die Partie war bereits zur Pause entschieden. RTV-Topskorer Aleksander Spende erzielte mit acht Treffern (aus 17 Versuchen) fast die Hälfte aller Basler Tore.

Einmal mehr hatte der RTV im Cup alles andere als Losglück und kann sich nun voll und ganz auf die kommenden Aufgaben in der Meisterschaft konzentrieren.

In Kriens agierte der RTV mit dem wahrhaft letzten Aufgebot. So fehlten die beiden Linkshänder Luca Engler und Igor Stamenov (Captain), Routinier und Abwehrturm Dennis Krause, der weissrussische Rechtsaufbauer Artur Karvatski sowie Nachwuchstalent Florian Schärer.

Nächste Fixpunkte für den RTV bilden am kommenden Sonntag, 18. Oktober, die Auswärtspartie in Zürich beim Schlusslicht GC Amicitia Zürich (16:00 Uhr) und dann eine Woche später das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TV Endingen (Sonntag, 25. Oktober, 15:30 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel).

Medienberichte zum Spiel