Matchberichte

RTV-Heimniederlage gegen Suhr Aarau

ms) Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel kassierten im Heimspiel gegen den HSC Suhr Aarau eine 18:25 (6:13)-Niederlage und verbleiben nach sechs Runden mit zwei Punkten auf dem achten Tabellenplatz.

Das Team von Cheftrainer Darijo Bagaric und Assistenztrainer Patrice Kaufmann verlor die Partie in der ersten Halbzeit, in welcher der RTV im Angriff gegen die aggressive bis sehr harte Abwehr der Aargauer kein taugliches Mittel fand und in den ersten 30 Minuten nur gerade sechs Tore zustande brachte.

Defensiv agierte der RTV indes durchaus auf Augenhöhe mit dem Gegner und konnte sich zudem auf einen starken Torhüter André Willimann verlassen, der zahlreiche gute Paraden zeigte und zudem zwei Penalties hielt. Doch in Anbetracht der ungenügenden Offensivleistung nützte dies sowie das Lamentieren über die Schiedsrichter letztlich gar nichts.

Insofern war die Partie bereits zur Pause entschieden. In der zweiten Halbzeit war dann der RTV zwar die bessere Mannschaft und hatte mehrfach durchaus die Chance, den Anschluss nochmals zu schaffen. Doch gerade in den entscheidenden Phasen produzierte der RTV immer wieder ärgerliche Eigenfehler und blieb am Ende ohne Punkte.

Nächste Fixpunkte bilden am kommenden Mittwoch, 7. Oktober, das Auswärtsspiel in Thun sowie am Samstag, 10. Oktober, das Heimspiel gegen den BSV Bern (17:30 Uhr, Rankhof).

Medienberichte zum Spiel