Matchberichte

27:22-Auswärtssieg bei Wacker Thun: 1. Saisonsieg für den RTV

(ms) Es ist vollbracht – und wie! Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel kamen nach einer grossartigen, überragenden und phasenweise magistralen Leistung im Auswärtsspiel bei Wacker Thun zu ihrem ersten Saisonsieg und gewannen mit 27:22 (16:9).

Der RTV startete hochkonzentriert und fokussiert und lag nie in Rückstand. Nach 5 Minuten, in welchen Torhüter André Willimann sämtliche Bälle gehalten hatte, führte der RTV mit 3:0, später 6:2, nach einer Viertelstunde mit 9:3 und nach 30 Minuten mit 13:7. Die Berner Oberländer waren gegen das kompakte RTV-Kollektiv zu keiner vernünftigen Reaktion fähig und die RTV-Pausenführung von 16:9 ging auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Der RTV, ohne die angeschlagenen Bela Ismael, Dennis Krause und Artur Karvatski erneut ersatzgeschwächte und quasi mit dem letzten Aufgebot angetreten, hielt das Niveau auch in den zweiten 30 Minuten. Dies obwohl nur sehr wenige Auswechselmöglichkeiten bestanden, mehrere Spieler während den vollen 60 Minuten auf dem Platz blieben und keine Möglichkeit für kurze Erholungen bestand.

Thun versuchte in der Folge alles, allerdings weiterhin erfolglos. Der RTV blieb in der Spur, fand die perfekte Mischung zwischen Vorsprungs-Verwaltung und aktivem Spiel und geriet in keinster Weise mehr in Gefahr, den Vorsprung aus der Hand zu geben. Nach 40 Minuten stand es 12:19 und kurz vor Schluss 17:24. Womit der erste Saisonsieg für das Team von Cheftrainer Darijo Bagaric und Assistenztrainer Patrice Kaufmann Tatsache wurde.

Aus dem überrragenden, beeindruckenden RTV-Kollektiv stachen Torhüter André Willimann mit annähernd 50 Prozent gehaltenen Bällen sowie der achtfache Torschütze Basil Berger (aus 8 Versuchen!) sogar noch hervor. Topskorer Aleksander Spende (7 Treffer) stellte seine Topform erneut unter Beweis und trieb die Thuner insbesondere in der ersten Halbzeit fast zum Wahnsinn – und dies trotz Manndeckung ab der 18. Minute.

Dank dem Sieg in Thun hat sich der RTV von den beiden letzten Tabellenplätzen distanziert und hat nun als Tabellenachter drei Punkte Vorsprung auf Platz 9.

Nächster Fixpunkt für den RTV bildet bereits am kommenden Samstag, 10. Oktober, das Heimspiel gegen den BSV Bern (17:30 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel).

Basil Berger im Interview nach dem Spiel auf wackerTV.ch

Medienberichte